Führungspersönlichkeit: Eine Standortbestimmung

Das eigene Persönlichkeitsprofil in einer gesunden Stärken- und Schwächenanalyse zu beleuchten und daraus Schlüsse für das eigene Führungsverhalten zu ziehen, trägt zu einem guten Führungsverhalten bei. Die täglichen operativen Führungsherausforderungen erfordern eine klare Sprache, eine gute Haltung gegenüber den Mitarbeitern und die Bereitschaft, Konflikte in einem guten operativen Fluss zu managen.

 

In der von mir entwickelten Methode der Standortbestimmung setze ich die Teilnehmer als Hauptdarsteller in verschiedene Szenen des alltäglichen operativen Geschäftes. Oft sind das spontane Szenen, zum Beispiel: Wie verhält sich jemand bei Tisch, wie bei einer Outdoorübung in der Gruppe oder bei einer Walk- und Talkübung? Aus dem ganzheitlichen Blick in verschiedene Lebenssituationen des Teilnehmers entwickele ich dann ein individuelles Persönlichkeitsprofil, das die Stärken des Teilnehmers aufweist, die Schwächen darstellt und Persönlichkeitsentwicklungen unter Berücksichtigung von individuellen Ressourcen bahnt.